Blog Ausland

Bergwerk Frankreich


Association Groupe Rodolphe, Rue de Guebwiller, 68840 Pulversheim, Frankreich

Bei 47.788666, 7.254612 befindet sich noch ein verlassenes Verwaltungsgebäude.

6 Comments

  1. So endlich habe ich mir einmal die Zeit genommen diese Doku zu machen die Story wartet wie viele Andere schon lange auf meinem PC.
    Hier könnt ihr nun eine virtuelle Reise durch die Mine machen die ja nicht mehr zugänglich ist. Die Bilder entstanden 2010 und ihr könnt Euch nun vorstellen wie das heute da aussieht. Durch das Kalisalz wurde die Korrosion noch befeuert und alles rostet schneller als normal weg. Aus diesem Grunde wurde das gefährliche Objekt auch komplett dicht gemacht.

    Viel Spass mit dem Video, auf HD 1080 stellen dann habt ihr den vollen Genuss …

  2. Hier handelt es sich um die Kalimine Rhodolphe II ich war da vor 15 und vor 9 Jahren im Innern des Gebäudes. Das Ganze war schon damals sehr marode, nach dem 1. Besuch wurde die Mine bald vom angrenzenden ECO Musee übernommen und ein kleiner Teil wurde saniert sowie das Hauptgebäude neu bedacht.
    Man konnte damals mit dem Zug auf dem Gelände vom Museum zur Mine fahren und einen ganz kleinen Teil besichtigen. Doch bald nach wenigen Jahren kam das Museum in Geldnot, es ist so in etwa wie bei uns Ballenberg. Das Projekt Mine starb und so konnten wir 2010 noch einmal ins Innern gelangen.
    Heute ist die Mine höchst gefährlich, die Böden sind marode und alles durch das Kali extrem verrostet. Alle Treppen und Möglichkeiten nach oben zu gelangen wurden entfernt und die Zugänge unten mit sehr starken 8 mm dicken Gittern verschweisst. Es gibt da kein Hineinkommen mehr, dies ist keine Schutzbehauptung sondern die Wahrheit. Aussen gibt die Mine noch ein paar ganz schöne Motive, es grenzt aber ein Betrieb direkt an das Areal und im Areal selber ist öfter was los, es gab da einen Verein der Teile noch am Leben erhielt.
    Die Leute da sind sensibilisiert weil es so gefährlich ist und schon mehrmals ist die Polizei auf dem Platz erschienen.
    Sollte es trotzdem einem Verrückte gelingen sich irgendwo einen Zugang zu verschaffen dann wiederhole ich mich es ist mitunter eines der gefährlichsten Objekte das ich betreten habe.

    1. Hi Freewolf. Danke für deine Informationen. Ich kann mich dem anschliessen. Rein kommen wird man kaum ausserhalb einer Führung. Aber auch diese bietet tolle Ansichten und Informationen. Ist mal was anderes! 👍🏻

      1. Ich meine diese Frage oben in meinem Erfahrungsbericht klar beantwortet zu haben. Ich war in den letzten 12 Jahren drei mal da und 2 mal in den Gebäuden, ohne überheblich sein zu wollen ich weiss von was ich spreche und kann eine sehr grosse Erfahrung vorweisen.
        Beim letzten Versuch war ich mit einer Person da die dieses Hobby wie ich sehr engagiert betreibt und wir sind nach einer Stunde nach einem Eintritt suchend abgezogen …

Leave a Comment