Blog Schweiz

Industrie und Wohnhäuser Aesch

Dornacherstrasse 197 und Umgebung, 4147 Aesch, Basel-Landschaft

Stand 5.1.22 im Umbau

17 Comments

  1. @Toni Toni
    Auf das Gelände war ich recht einfach her gelangt […]
    In einem der Bürogebäude war ich nicht drinnen, da das komplett abgesperrt war. Vermutlich dasjenige mit Asbest wie Nila Blank schreibt. Die restlichen Gebäude waren offen.

  2. Wo seid ihr jeweils auf Gelände gegangen? Als ich das letzte Mal dort war bin ich nur unfassbar eine Haus und von der Birsseite rein. Gibts da nen guten Eingang? Das Gebäude ist ja mit weissen Schalenplatten umfasst. Gibts da nen Zugang?

  3. Bi vor ca 2 wuche det xi.d arbeiter hüser sinds am abrisse .s ander staht na.1hus isch verschlosse weg Asbest . Ha de bauleiter gfrögt welangs na dra sind.vom 24.12.21 ah10 täg ferie.

  4. War am 18.12.21 dort auf Entdeckungstour. Leider haben die Abrissarbeiten bereits begonnen. Die Wohnhäuser waren bereits weg bei meinem Besuch und auch bei den Hallen haben sie bereits angefangen mit dem Abriss. Mein Besuch hat sich definitiv noch gelohnt und es war noch einiges zu sehen, es wird jedoch nicht mehr lange dauern und es wird nichts mehr zu sehen sein von diesem Lost Place.

  5. Es isch riese gross das ganze Areal , i bi 5 Stund döt gsi , sehr Spannend u Idrucks voll isches gsi , es het nomol 2 Wohnhüüser miteme Schopf am andere änd vom Gländ aber nur 1 isch zuegänglich u dr Schopf
    Danke für`s teile vo däm Ort

    Es isch alles zugänglich

  6. Hallo zusammen
    Ich war heute Samstag da.
    Am einfachsten parkiert man auf dem grossen Parkplatz gegenüber. […]

    Es hat wirklich etliche grosse Hallen. Alle haben wunderbaren Lichteinfall. Die Fenster ergeben schöne Bilder. Auch das Hochregallager bietet super “Strukturfotos”.

    Die Hallen sind grösstenteils leer – aber auch so ergeben sie wunderschöne Fotos.
    Graffities hats viele. Auch Spraydosen zum arangieren.
    Zudem ist der Klötzli-Parkett teils aufgquollen und somit hochgedrückt worden. Wunderschön für bodennahe Fotos.

    HIer konnte man sich ohne Bedenken bewegen. Ein Gartenbauer, der hier sein Lager hatte – hat mir zugewunken. Alles easy.

    Die Bürogebäude sind an sich nicht so spannend. Dann dort eher in den Keller gehen.

    Das eine verschimmelte Wohnhaus ist wirklich schlimm vom Geruch her – hab dann mal eine Maske, die ich sowieso dabei hatte, angezogen. Denke aber das bringt einem nicht um, wenn man nicht tagelang da drin ist.
    In dem Gebäude lief in voller Pulle ein Wasserhahn wahrscheinlich seit Tagen und Wochen. Habe den mal abgestellt.

    Ein Wohnhaus habe ich auch noch angeschaut – soweit nett – vor allem der Keller.

    Dieser LP lohnt sich definitiv – auch wenn quasi leergeräumt – was in der CH eher Standard ist.

Leave a Comment