Blog Schweiz

Bunker Special

Liebe UrbexerInnen

Heute gibt es eine Sammlung von Orten, die wir bisher nicht im Sortiment hatten… BUNKER! Diese wurden von einem netten Mitglied aus der Community zur Verfügung gestellt. Von ihm sind auch die Videos. Vielen Dank an dieser Stelle.

Schybenaufstieg – Festung

639050/184750

Kostenloser Parkplatz am Wagliseiboden oder bei Konsumierung am Berggasthaus Salwideli.

Bunker K3

606315/204155

Parkplatz Harnischhut 3065 Bolligen / Viertelstunde Marsch. Gelände ist privat und abgesperrt. Gibt einfachen Eingang über einen Pfad durch den Wald.

Das vergessene Infanteriewerk Kummli BE 66

601232/172631

Parkplatz bei Gantrischseehütte. Nicht ungefährlich.

Bürglenfestung

A2082 Bürglen 599450/172430

Parkplatz bei Gantrischseehütte. Es gibt nur einen Eingang, der ist etwas schmal.

Sperrestelle Schafloch 

625464 / 175466

Sperre Biberbächen bei Gurmels FR

Objekte aus dem WW1 und WW2. Parkieren im Wald. Die Panzersperren sind bei Google Earth deutlich sichtbar.

Bunker A1585 Sonceboz

Schnell zu finden, gute Parkmöglichkeit, verschachteltes Bunkersystem. Total ausgeräumt, aber trotzdem ein interessanter Ort.

Ab Biel auf A16 bis Ausfahrt Sonceboz. Richtung Sonceboz bei Talenge  auf rechter Seite am Strassenrand sichtbarer Bunkereingang. Dort ist auch auch eine schnell sichtbare Parkmöglichkeit. Einfacher Eingang. Der Bunker hat mehrere Eingänge, die möglicherweise alle von innen abgeschlossen sind. In diesem Fall diesen Eingang suchen, der in unserem Film als Ausgang „verkauft” wird.

https://youtu.be/S0FcnMbfxTEh

Der Infanterie-Bunker A1103

Im zweiten Weltkrieg baute das Schweizer Militär ein Panzerhindernis, das sich vom Neuenburger- bis zum Murtensee durchzieht. Wir sprechen von der Sperrstelle Cudrefin-Vallamand, die noch heute so gut wie vollständig ist. Die Karte: https://www.festung-oberland.ch/sperren/mechanisierte-division-1/cudrefin-vallamand/ weist 12 Bunker aus. Nr. 3 ist besonders. Nicht nur, weil er bei unserer Erkundung (am März 2019) offen stand, sondern auch keine Anzeichen von Vandalismus aufwies. Ein kleiner aber netter LOST PLACE. Parkplatzmöglichkeit gleich vor Ort. Hier ein paar Eindrücke:

https://youtu.be/D2tLeVZKv8s

11 Comments

  1. Wir waren gestern im K3 und anschliessend noch den Schibengütsch aufstieg gemacht zum A2370. Beide doch verschiedene Orte, ob gross oder klein, waren sehr interessant und gute Fotomotive. Danke für die Infos an die Vorposter 😊

    Zur Info: Schibengütsch aufstieg linker Wanderweg steil, wer es gemütlicher angehen möchte, sollte den rechten Wanderweg nehmen, ist zwar länger, aber nicht so steil und rutschig.

  2. Wir waren diesen Herbst auf dem Bürglen um mit besseren Ausrüstung einen Film im Bunker zu drehen . 2 Stunden Wanderung ab Gantrischsee. Gute Parkmöglichkeiten. Bunker und Einstieg ist leicht zu finden. Intensive Bergwanderung. Gutes Schuhwerk und genügend Wasser erforderlich. Film: https://youtu.be/E5ri7HlRjTw
    Danke Admin für Deine Mithilfe an diesem Film, der uns sehr stolz macht. Die Tschanzis

  3. Bunker K3:
    Erstmal vorab: Er ist riesig! Einfach zugänglich ist er auch aber man muss sich schon überlegen wie man reinkommt. Innen ist ziemlich viel Schutt der in den 60er Jahren von der Decke gefallen ist. Under dem Schutt sollen noch alte Militärfahrzeuge begraben sein.
    Vergesst nicht durch die kleine Tür links zu gehen denn das ist der Zugang zum Hauptbunker!
    Viel Spass wünscht euch
    Urbex Badger

  4. Hallo, ich benötige Hilfe. Ich würde gerne das Schafloch besuchen. Kann es aber leider nicht finden.
    Falls wir jemand weiterhelfen könnte, wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüße

        1. Einfach bei Google Maps Schafloch eingeben.
          Ist in der Nähe von Sigriswill am Thuner See. Den Namen vom Berg, weis ich leider nicht mehr.
          Hoffe ihr findet es, ist echt super cool.
          Liebe Grüße

  5. Bunker K3 Guisans Festung:

    Ein wunderbarer ort und schöhn kühl über die Feiertage eine schöne wanderung. Einfach zugänglich. Und riiisig. Für mich hat sich die stunde anfahrweg plus 30 min wanderung gelohnt.

Leave a Comment