Blog Schweiz

Fabrik Horw

Allmendstrasse 5, 6048 Horw, Luzern

18 Comments

  1. I bi döt gsi
    Isch no Spannend gsie die Fahrzüg mol ds Betrachte uus der Nöchi , loont sich scho das ds gseh aber es het ou no anderi schöni sache döt inne , a Wändelträppe mit eme sehr schöne Gländer dazue oder as schöns Kupferdach ( i dänk es isch Kupfer ) bi nid 100 % sicher , aber schöni sache hets ka .

    I bi eifach , dur die offeni Tür inne cho .

    Danke für teile vo däm Ort

  2. Bin gerade live vor Ort.
    Türe bei den Gleisen immernoch betrettbar, man muss bisschen kletter aber ist nicht schwer.
    Cooler Ort, Coole Machinen.
    Aber unter der Woche immernoch bauarbeiten.
    Wochenende kommt man ohne problem rein

  3. War gestern dort. Unter der Woche ist es kaum möglich, aber am Wochenende sind keine Bauarbeiter auf der grossen Baustelle nebenan.
    Es hat zahlreiche interessante Motive 🙂 Danke für den Tipp!
    Weiss jemand mehr aus der Geschichte dieses Gebäudes?

  4. Habe heute kurz vorbei geschaut aber die Kamera blieb im Rucksack. Nein es ist nicht vermüllt oder versprüht (solche Sachen mag ich nicht) und ich möchte auch nicht überheblich erscheinen, vermutlich habe ich mich in den vielen Jahren zu einem Urbanen Gourmet entwickelt.

    Kurz so einfach durch die Tür geht nicht, alle Scheiben der Industriefenster sind zerdeppert und man müsste sich durch so Eines zwängen. Zudem ist es im Innern düster und sehr eng, die alten Armee Flak Scheinwerfer inkl. Generatoren hätten schon Flair, sie sind aber sehr zusammengepfercht und rundherum ist alles überstellt.

    Soll ein Jungspund oder Newbies da seine Ersten Erlebnisse holen, ganz Ohne ist das Reinkriechen aber auch nicht denn davor ist der Bahnhof, jenseits der Gleise Ein Gebäude und vorne wird gebaut was das Zeug hält. Davor ein Gebäude in dem recht viel los war, also auch samstags recht Betrieb rund herum …

    1. Hallo FREEWOLF, das stimmt so nicht 😉
      Eine Türe auf der Seite der Gleise ist offen… Ja, beim einstieg ist etwas vorsicht geboten aber am Bahnhof ist ja nicht viel Betrieb

Schreibe einen Kommentar zu FREEWOLF Antworten abbrechen