Blog Schweiz

Grand Hotel Locarno

Via Sempione 17, 6600 Muralto, Tessin

Zugänglichkeit ungewiss! Erfahrungsberichte sind erwünscht 😉

8 Comments

  1. 26.05.19, wir mussten ebenfalls über mehrere zäune klettern und haben jegliche eingänge abgesucht.. einige ‘kleine’ abteile unter dem hotel waren offen und hatten interessantes zu bieten, jedoch nur in einem sehr begrenzen rahmen, wo auch schon ordentlich gewüted wurde, auch ohne mögliche zugänge zum hauptgebäude des hotels. wir haben es in ein kellerabteil geschafft wo noch kaum gewüted wurde und sogar licht und wasser funktioniert haben, jedoch war der einzige weg von dort nach oben ein lift welcher verschlossen und ausser betrieb war.. da uns dieser ort enorm gepackt hat werden wir womöglich noch einen versuch starten!

  2. Hallo Zusammen

    Ein Reinkommen ist nicht mehr möglich. Das Haus wurde mit Infrarotkameras mit Bewegungsmeldern versehen. Dies weil noch sehr viel wertvolles drinn ist. Allein der Kronleuchter soll Millionen wert sein (ist Muranoglas).

    1. Das ganze Gebäude ist gut abgesichert, die Fenster doppelt verschlossen und die Gitter verschweisst. Mit viel Aufwand kommt man über den unteren Garten der sehr Zugewachsen ist bis in die Kellerräume. Von dort aus verschliesst eine gut gesicherte Tür den Treppenaufgang ins Gebäude. Ich werde sicher wiederkommen und es erneut versuchen.

  3. Wir waren gestern zu dritt beim Grand Hotel. Um überhaupt in die nähe zu kommen mussten wir zwei Zäune überwinden. Nachdem wir erfolglos nach einem Zugang suchten, alle kaputten Fenster und Türen sind frisch verschlossen, wurden wir von einer Person im innern des Hotels verjagt.
    Uns fielen nach der Flucht Kameras auf, welche das Areal überwachen.
    Auch wenn die noch hängenden Kronleuchter, die gedeckten Tische und die graffitifreien Wände diesen Lost Place sehr attraktiv machen, ist ein unbemerktes umsehen im innern nahezu unmöglich.

Leave a Comment