Blog Schweiz

Sanatorium Gottardo

6776 Quinto, Tessin
46.519921, 8.672275

Vorsicht Einsturzgefahr

12 Comments

  1. Das war mein erster lost place. Obwohl es etwas krass aussieht mit zum Teil verschmiertem Blut in lavabos und Wänden, totem Tier (sah aus wie ein Wolf) hinter dem Haus, fehlen eines Treppenteils und einem hängenden Galgen, war es doch sehr eindrücklich und spannend!!
    Sieht auch so aus als würde dort Okkultismus betrieben und Obdachlose Unterschlupf finden.
    Ausflug dorthin hat sich auf jedenfall gelohnt!

  2. Ich wahr gerade letzte woche dort auch mit eine übernachtung dort drinn also muss sagen sehr sehr egstreme schlechte energy hat es dort aber sonst das aller aller beste verlassene gebeude hab mich so verliebt in dises gebeude 😍😍

  3. Wir waren Heute zum dritten mal dort. Die ersten zwei male ist nicht gross etwas passiert ausser dass es einen extrem unheimlichen Eindruck macht zwischen 01:00 Uhr und 04:00 Uhr Morgens. Heute kamen wir ein wenig früher und wir trafen noch andere Urbexer die gerade auf dem Heimweg waren. Heute war die Stimmung komischerweise extrem entspannt und garnicht unheimlich. Wir waren eine Gruppe von 7 Leuten. Wir haben uns aufgeteilt. Als am Schluss gegen 01:30 nurnoch Ich und zwei Kumpels drinnen waren auf dem 4. Stock und meine Kamera den Speicher voll hatte, begannen extrem komische Sachen. Erst fühlten wir uns beobachtet und hörten kleinere Sachen aber nichts extrem spezielles. Als wir uns im Treppenhaus befanden und nach unten gingen hörten wir vom Keller ein riesen Poltern als würde jemand ein riesen Stein auf den Boden fallen lassen. Wir zuckten zusammen und schauten uns verblüfft han: Habt ihr das auch gehört? Fragten wir uns gegenseitig. Alle habens gehört. Wir dachten es war ein Zufall vielleicht ist etwas umgekippt oder so unten. Wir gingen weiter aber horchten genau. Dann erneut genau dasselbe Geräusch wieder. Da wurde es uns dann wirklich langsam mulmig und wir ginge die Treppen ein wenig schneller nach unten. Plötzlich fiel ein kleiner Stein in der Mitte des Treppenhauses an uns vorbei. Beim zweiten Stock schaute dann der eine Kumpel in den Gang und zuckte zusammen. Er sagte uns: Achtung Achtung ein Schatten. Ich glaubte es kaum und musste selbst schauen gehen. Ich sah in den Gang und sah wie zwei kleine Steine die zur Tür flogen. Ab da wussten wir etwas stimmt hier ganz und gar nicht. Wir wollten uns eig. ruhig verhalten aber ab da sind wir gerannt und haben geschriene wie ein paar wilde Vollidioten. Mich hats sogar beim Ausgang wegen dem Stroh voll auf die Schnauze gelegt. Das komische war noch ich fühlte als würde mich jemand stossen. Doch meine beiden Freunde sagten niemand von Ihnen hat mich berührt 🤷🏼‍♂️ Ich weiss echt nicht was heute dort vorgefallen ist, aber normal ist es auf keinen Fall… seit vorsichtig bitte.

        1. Cool! War auch mein erster Lost Place 😁. Zugänglich sollte es immer noch sein… es ist nur eine Treppe benützbar…allgemein gut schauen, wo man hintritt… gutes Licht mitnehmen, da z. T. sehr dunkel… gutes Schuhwerk, da z. T. rutschig… nicht alleine gehen… viel Spass haben 😅

  4. Der LP ist mittlerweile so was von heruntergekommen.. Doch dies ist nicht das eigentliche Problem… Es hat irgendwelche schlechten Energien im Haus. Man fühlt sich permanent beobachtet obwohl wir mit Sicherheit alleine waren… Im 1. OG Talseitig liegen die Zimmer die alle in etwa gleich gross rsp klein sind. Es war schon etwas schummrig und wir mussten die Taschenlampen anmachen, wir verwenden zur Sicherheit die bewährten SURE Fire die normalerweise alles taghell machen..
    Bei einem Raum war das auch der Fall bei einem anderen blieb es stockdunkel… dann wurde es auf einmal kalt und wir haben uns entschieden schnell rauszugehen… ich werd auch nicht mehr da rein….

Leave a Comment